Wegbegleiter 1: Menschen, Tiere, Natur, Bewegung

Für uns alle beginnt das Leben wohl grundsätzlich auf die gleiche Weise. Wenn ich das mal ganz verkürzt darstelle, dann in etwa so: Wir werden gezeugt, wachsen in unserer Mutter heran, werden in unser ganz persönliches Umfeld hineingeboren. Das haben wir alle gemeinsam und doch erlebt es jeder auf eine ganz individuelle Weise.

Die Menschen, die meinen ersten Wegbegleiter sind, bestimmen darüber, wie ich in meine Welt starte. Klar, ich habe gewisses natürliches Mitbestimmungsrecht. Wäre ja auch höchst langweilig, wenn jede Zeugung, Schwangerschaft und Geburt absolut identisch ablaufen würde.

Meine Menschen bestimmen, wo und in welchem kulturellen Umfeld ich auf dieser wundervollen Erde lebe, welche Menschen und Tiere mit mir leben und welchen Raum für Bewegung ich habe.

 

Wenn du magst, dann "reise" mit mir (oder auch jetzt sofort für dich allein) zurück zu deinen ersten Wegbegleitern:

  • Wer waren deine, für das ganze Leben so wichtigen, ersten Wegbegleiter?
  • Hattest du Haustiere oder Tiere in deiner Umgebung mit denen du groß geworden bist?
  • Welche Natur hat dich umgeben?
  • Hast du dich viel und gern bewegt?
  • ...

 

Im Teil 1 dieser Wegbegleiterreihe wollen wir uns mit diesen und anderen Fragen beschäftigen. Auch mit den Gefühlen, die in dieser Zeit geboren wurden und uns heute auf unterstützende oder hinderliche Weise begleiten. Es kann wundervoll sein, sich mit der Kraft der prägenden Jahre zu verbinden und auszugleichen, loszulassen, was diese Kraft am Fließen hindert.

Ich stelle dir kinesiologische und andere Methoden vor, die hilfreich sein können.

 

Ideengeberin ist hier besonders Renate Wennekes, die mit ihrer Reihe von Kursen der Entwicklungskinesiologie und Mein Körper und Ich eine wunderbare Grundlage geschaffen hat sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und sich selbst zu unterstützen.

 

Termine für Tagesworkshop von 10-17Uhr folgen in Kürze.